Gemeindeleben - Lebendige Gemeinde

Familienrüstzeit in Krummenhennersdorf

Schon am 2. Januarwochenende dieses Jahres ging es für uns als Kirchgemeinden Lohmen und Dittersbach auf große Reise.

Am Freitagabend starteten wir mit einer Kennlernrunde, da viele neue Gesichter dabei waren. Lustige Anspiele, kreative Standbilder oder pantomimische Darstelllungen zur Jahreslosung brachten das „Eis zum Brechen“ und auch die Kleinsten waren schnell „aufgetaut“.

Nun konnte es ans Thema gehen: „Gott spricht: Ich will den Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ Dieser Vers durchzog das Wochenende wie ein roter Faden. Die Kinder hörten von der Frau am Jakobsbrunnen und erfuhren, dass „lebendiges Wasser“ (die Worte von) Jesus und Gott sind.

Auch die Erwachsenen setzten sich mit dem Thema in verschiedenen Gruppen auseinander. Am Nachmittag liefen wir dann entlang des Baches, welcher uns die Lebendigkeit der Jahreslosung noch einmal verdeutlichte. Da Wasser auch etwas Tolles zum Spielen und Erfrischen im Sommer ist, baute Jakob mit Bastelfreudigen ein Wasserrad für Zuhause. Andere konnten sich mit Marcus beim Fußball auspowern oder ihre Gedanken beim Malen oder Musik hören vertiefen.

Am Abend ging es dann richtig laut zu. Bei einer Olympiade unter der Leitung der Moderatorin Brigitte Schleinitz kamen einige ganz schön ins „Schnaufen“. Bei Lagerfeuer und Feuerzangenbowle, welche Peter Deepe voller Hingabe und Leidenschaft kredenzt hat, nahm der Abend ein gemütliches Ende.

Der sonntägliche Höhepunkt war der gemeinsame Gottesdienst, den jeder mit seinen Gaben, bereichert hat. Wir hoffen ihr seid das nächste Mal wieder mit dabei! Und vielen Dank an alle Helfer, besonders an Familie Richter, die uns kulinarisch wieder wunderbar verwöhnt hat.


Familienkirche in Stürza



Lange mussten wir in diesem Jahr auf die Familienkirche warten. Im Stürzaer Pfarrhaus wurde gebaut! Der Raum im Erdgeschoss, links neben der Eingangstür, hat einen neuen Fußbodenaufbau erhalten. Jetzt können wir dort eine Fußbodenheizung genießen! Und jetzt riecht es auch nicht mehr so muffig! Und es wird richtig schön warm.

Wir nutzen diesen Raum für den Vater-Mutter- Kind- Kreis in Stürza und Heike Doll richtet zwischenzeitlich auch ihr Atellier dort ein.

Am Sonnabend, den 10.03. haben wir den Raum in der Familienkirche eingeweiht! Viele waren gekommen. Wir hörten von Petrus. Als Petrus im Hof des Hohen Priesters Kaiphas miterleben musste, wie Jesus zum Tod verurteilt wurde, verließ ihn ja aller Mut und er sagte: Ich kenne diesen Menschen nicht! Und dann krähte der Hahn, und Petrus weinte bitterlich. Wir erinnerten uns daran, wie wichtig es doch ist, mutige, verlässliche Freunde und Freundinnen zu haben.

Kommen Sie doch einmal zur Familienkirche! Wir feiern einen kurzen Gottesdienst (30 min) für und mit Kindern. Dann essen wir gemeinsam Abendbrot, zu dem jeder etwas mitbringt. Das ist eine gute Gelegenheit, junge Familien aus unserer Gemeinde kennenzulernen.

Die Familienkirchen sind samstags 17.00 Uhr. Die nächste findet am Sonnabend, den 05.05. 17.00 Uhr in Stürza statt.

Brigitte Schleinitz