Gemeindeleben - Lebendige Gemeinde

Radfahrerkirche eröffnet

Was ist das? …natürlich das Detail eines edlen Markenfahrrads vor dem Foto der Radfahrerkirche auf der Rikscha. Das erkennen möglicherweise nur Liebhaber wie der stolze Besitzer des alten Gefährts.

Ja, so ein Fahrrad kann man schon lieben. Und so standen bei der diesjährigen Saisoneröffnung „Liebeslieder für das Fahrrad“ auf dem Programm. Es ging aber auch sehr stark um die Liebe zum Fahrradfahren. „…ich fahr durch grüne Wiesen, welch ein Fluidum: Ich hab Schwung in der Pedale und ich hör die Bienen summ‘. – Fahrrad fahr‘n, Fahrrad fahr’n…“ So sangen die Musiker von UNNIVTHO aus Berlin bei schönstem Wetter auf der Bühne des Gartens der Radfahrerkirche.

Sie sangen damit nicht nur den anwesenden Radfahrern aus dem Herzen. Sie griffen damit auf ihre eigene Weise unabgesprochen auch Motive der Kantate zum Psalm 23 auf, die zuvor lebendig vom Kinderchor, unterstützt vom Kirchenchor, im Gottesdienst zu Gehör gebracht worden waren. Dort hieß es: „Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser.“

Das dankbare Lob für Gottes gute Schöpfung war dabei genauso im Blick wie die Gewissheit, dass Gott unsere Seele erquicken will. Die Chorgemeinschaft der Burgstädte Dohna und Wehlen ergänzte die vielfältige Musik dann noch mit ihrem Frühlingskonzert. Für alle Musik gab es an diesem sonnigen Tag viel Applaus. Aber auch sonst war die Stimmung recht gut.

Den Bratwürsten sowie dem reichlich gebackenem Kuchen wurde kräftig zugesprochen. Viele fleißige Hände halfen mit, dass alles gut bewältigt werden konnte. Herzlichen Dank an alle Helfer!

So kann die Saison beginnen, auch wenn uns die Betreuung der geöffneten Kirche noch Bauchschmerzen bereitet. Wer auch dabei mithelfen könnte – schon ein halber Tag ab und zu wäre ein guter Beitrag – melde sich bitte!

Michael Schleinitz


Rückblick Konfirmation

In diesem Jahr haben wir 12 Jugendliche konfirmiert. Wir erlebten miteinander beeindruckende Gottesdienste. Eine Woche vor Ostern, am Sonntag Palmarum, stellten sie sich der Gemeinde vor. Wir feierten einen Salbungsgottesdienst. Die Konfis erzählten die Geschichte von der Himmelsleiter und Annalena und Julian hielten eine beeindruckende Predigt!



Am Vorabend der Konfirmation waren die Konfirmanden gemeinsam mit Ihren Eltern und Paten zum Abendmahlsgottesdienst nach Stadt Wehlen eingeladen. Der Chor der Kirchgemeinde bereicherte mit seinem Gesang



Der Sonntag Jubilate war ein herrlicher sonniger Tag. Wir erlebten einen fröhlichen Gottesdienst, den der Posaunenchor musikalisch ausgestaltete. Unsere Konfirmanden durften ein schönes Fest feiern. Wir gratulieren allen sehr herzlich zur Konfirmation!




Zurück zum
Seitenanfang