Kinder und Jugend

Du – Der Mittelpunkt?! - Jugendgottesdienst in Stadt Wehlen



Am 24. August starteten in Stadt Wehlen die Jugendlichen aus unserem Kirchenbezirk mit einem gemeinsamen Gottesdienst ins neue Schuljahr. Ausgestaltet wurde der Gottesdienst von der Jungen Gemeinde Dittersbach und unseren JG´lern.

Bereits vor den Sommerferien wurde nach einem Thema gesucht, damit weiter geplant werden konnte. Und schon bald stand fest, dass das Thema der JG Sommerrüstzeit 2018 „Du – der Mittelpunkt?!“ auch im Jugo Verwendung finden sollte.

Während der gemeinsamen JG Sommerrüstzeit von Dittersbach und Lohmen wurden dann erste Ideen gesammelt, was man zu diesem Thema alles im Jugendgottesdienst machen könnte. Nach den Sommerferien gab es dann den „Feinschliff“ für Begrüßung, Musik, Anspiel, Fürbitten und alle anderen Inhalte.

Klar war die Aufregung groß, als der Freitagabend des Jugendgottesdienstes gekommen war, aber unsere Mädchen und Jungen haben alles erstklassig umgesetzt! So konnten die Gottesdienstbesucher bspw. ein Anspiel über eine „Bloggerin“ sehen, die ihre Shoppingtouren ins Internet gestellt hat und damit immer mehr „Follower“ bekommen hat.

Was aber auch im Anspiel deutlich wurde war, dass solcher Ruhm ziemlich schnell wieder „verfliegen“ kann. In der darauffolgenden Predigt von Sarah Schleinitz wurde dann noch einmal deutlich, dass es nur einen geben sollte, der „Mittelpunkt“ in unserem Leben ist – Gott. Warum? Weil er durch seinen Sohn Jesus Christus alles für uns getan hat, damit unser Leben heil und gut wird.

Zum Schluss hatten alle Anwesenden noch die Chance sich persönlich für das neue Schuljahr bzw. den neuen Lebensabschnitt segnen zu lassen.

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an alle fleißigen Helfer, an unsere Mädels und Jungs aus den Jungen Gemeinden und besonders an unsere Predigerin Sarah Schleinitz und an Matthias Müller, der die musikalische Ausgestaltung mit den Jugendlichen „in die Hand genommen hat“. Die Musik war wie immer ein Genuss :-) in freudiger Erwartung auf den nächsten Jugo in unserer Gemeinde…

Marcus Hohenhausen


„Beschirmt“ - Familiengottesdienst zum Schuljahresbeginn

Auch in diesem Jahr wurde traditionell das neue Schuljahr mit einem gemeinsamen Familiengottesdienst begonnen. Das Hauptaugenmerk lag natürlich auf unseren Schulanfängern, die für ihren neuen Lebensabschnitt den Segen Gottes zugesprochen bekommen haben.

Aber nicht nur das gab es im Familiengottesdienst zu entdecken. So konnten die frisch eingeschulten Mädchen und Jungen eine Zuckertüte auspacken, in der verschiedene Gegenstände enthalten waren. Unter anderem gab es da auch einen Regenschirm, der für den Schulweg bei regnerischen Tagen äußerst nützlich ist, uns aber auch an die Mut machenden Worte aus Psalm 91 erinnern kann:

Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt, der spricht zu dem Herrn: Meine Zuversicht und meine Burg, mein Gott, auf den ich hoffe. (Psalm 91, 1-2)

Gott will uns alle auf unseren (neuen) Wegen behüten und beschützen. Wie gut wenn man diese Botschaft im Herzen trägt, gerade am Anfang eines neuen Schuljahres, welches wieder viele neue Aufgaben und Herausforderungen bereithält.

Am Schluss wurde aber nicht nur an das gedacht, was vor uns liegt, sondern auch an das was gewesen ist. Es wurde Simon Schlotter noch einmal herzlich gedankt für ein Jahr Mitarbeit in der Kinderkirche in Lohmen. Er war eine echte Bereicherung und die Kinder, wie auch ich als Gemeindepädagoge werden ihn in der Gruppe sehr vermissen.

Herzlichen Dank auch an alle die zum Gelingen dieses Familiengottesdienstes beigetragen haben, besonders an den Kinderchor. Ohne euch wäre es nur halb so schön gewesen :-)

Marcus Hohenhausen


Jugendfest.de

Jugendarbeit überhaupt
...und Spaß ist immer dabei

Wenn du was erleben willst, dann bist du bei uns genau richtig! Geh in die Junge Gemeinde (JG) in deinem Ort, dort kannst du mit Jugendlichen über Gott und die Welt quatschen. Wenn dir das nicht reicht und du mehr erleben willst, dann komm zu ‘nem Jugendgottesdienst oder zu einer anderen tollen Veranstaltung im Landkreis.

Und wenn du ein wenig Verantwortung übernehmen möchtest, zum Beispiel eine von diesen Veranstaltungen vorbereiten oder einmal die JG-Stunde selber halten willst, dann bist du im MitArbeiterKreis genau richtig. Davon gibt es im Landkreis drei Stück, in den Regionen Nord, West und Süd. Da treffen sich je viermal im Jahr junge Leute aus den Jungen Gemeinden in der Region und reden über aktuelle Themen, organisieren Jugendgottesdienste und Feste und reden über ihren Glauben und vor allem gibts viel Spaß wie überall bei der Evangelischen Jugend! Für die größeren Veranstaltungen gibt es noch Extra-Vorbereitungstreffen, die auch bei den MAKs bekanntgegeben werden.

Jugendfest.de

Hier geht's zur Homepage jugendfest.de.